Minishop

…bald kommt mehr…

12.
Die drei Illustratorinnen Maria Rehli, Annina Schäubli and Dale Forbes Molina haben die Ausgabe “Break the silence” ihres Magazin “Spleur” komplett auf unserem Riso gedruckt.
Mehr Infos zu ihnen gibt es hier.

11.
Vier Jahre nachdem Mirjam Wirz bei uns ein Wandbild gezeigt hat, kehrte sie mit der Publikation “Ojos Suaves/Soft Eyes – Cumbia sonidera de México para el Mundo” in unseren Minishop zurück. Dies ist eine vielschichtige Foto- und Textsammlung zur Musik der Barrios in Mexiko und über die Reisen eines mexikanischen Abenteurers durch Lateinamerika auf der Suche nach Cumbia-Rhythmen für die heimischen Soundsystems.
Mehr Infos zu Mirjam gibt es hier.

10.
Der Minishop wird von Anne Käthi Wehrli mit zwei Zines bespielt (http://www.edit.li/kunden/panch/lupe/anne-kaethi-wehrli/).
…hier kommt bald was…

9.
Tränen lachen. Tränen weinen. Ein Taschentuch von Nora Longatti und Clara Sollberger.
Mehr Infos zu diesem Projekt und Nora gibt es hier.

8.
Innernoise Tapes bespielte unseren kleinen Shop mit Mixes, die auf Kassetten veröffentlicht werden. Alle hier im Kulturbüro Zürich bespielt und bedruckt. Logisch, hinter diesem Label steckt ja auch unser Chef Roger.
Mehr Infos zu Innernoise Tapes gibt es hier.

7.
Das Jahr 2017 eröffnete der Illustrator und Designer Alex Schauwecker. Er zeigte nicht nur mehrere seiner Zines und weitere Publikationen, er spielte auch gleich noch ein bisschen Gitarre an der Vernissage.
Mehr Infos zu Alex gibt es hier.

6.
Unser Stammgast Ingo Giezendanner alias GRRRR druckt und schneidet schon seit Jahren seine Zines bei uns im Kulturbüro. Völlig klar also, dass wir das erste Jahr des Minishops mit ihm beschlossen.
Mehr Infos zu GRRR gibt es hier.

5.
Fabienne Hubler zeigte im Frühherbst 2016 ihre handgefertigen Stempel bei uns im Minishop.

4.
Der ehemalige Kulturbüro Mitarbeiter Tom Huber hat zusammen mit Beat Jegen den Soundtrack zum Film “ALOYS” von Tobi Nölle kreiert.
Mehr Infos zu den Musikern gibt es hier.

3.
Wochenlang hat E.K.R. anfangs 2016 bei uns Kassetten und CDs kopiert und Covers dafür gedruckt – sein Album “Miss Tape” gab’s dann auch bei uns zu kaufen.
Mehr Infos zu E.K.R. gibt es hier.

2.
Zum Abschied aus dem Kulturbüro hat unser damaliger Mitarbeiter Ivan Becerro zusammen mit seinen Kollegen von UFO das Heft “Unreal Overflows” präsentiert.
Mehr Infos zu Ivan und seinem Grafikstudio gibt es hier.

1.
Anfang 2016 haben wir unseren Minishop ins Leben gerufen. Bespielt wurde er von Randy Tischler, der sein Zine “Fun Shapes” auf dem Riso bei uns im Keller gedruckt hat.
Mehr Infos zu Randy Tischler gibt es hier.

Stephanie Meier: Farben der Nachtmehrplus

Stephanie Meier arbeitet als freischaffende Künstlerin an eigenen fotografischen Projekten und an Auftragsarbeiten mit Fokus auf Portrait- und Naturfotografie. Ihre Ausstellung ‹MENSCHEN lachen› (2018) zeigt eine fotoakustische Lachsammlung. Diese umfasst 18 grossformatige Portrait-Fotografien von lachenden Menschen im ‹reifen Alter›. Ihr Lachen ist nicht nur zu sehen, sondern auf Knopfdruck auch zu hören.

Stephanie Meier (1982) lebt und arbeitet in Basel
Kontakt: s.m.foto@gmx.ch

*Stephanie Meier travaille en tant qu’artiste indépendante sur ses propres projets photographiques et commande des travaux en mettant l’accent sur la photographie de portrait et de nature.
Son exposition (2018) montre une collection de saumons photoacoustiques. Cela inclut 18 photographies portrait grand format de personnes qui rient dans l ‘<âge mûr>. Son rire est non seulement visible, mais aussi entendu au toucher d’un bouton.

Stephanie Meier (1982) vit et travaille à Bâle
Contact: s.m.foto@gmx.ch

*words by Google Translate :)