Konditionen Kulturbüro Bern

Das Angebot des Kulturbüros Bern ist Kulturschaffenden vorbehalten.
Eine rein private, institutionelle oder kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen.

Öffentliche und private Schulen wenden sich für Materialmieten bitte an: Materialpool Bern oder Medienwerkstatt der PH Bern.

Einschreiben
Einschreiben können sich künstlerisch tätige Einzelpersonen. Material mieten ist erst ein Tag nach dem Einschreiben möglich.

Reservation
Reservationen sind verbindlich und können nur während den Öffnungszeiten telefonisch oder persönlich im Kulturbüro gemacht werden. Provisorische Reservationen oder Buchungen durch Drittpersonen sind nicht möglich.

Mietvertrag
Das Material muss vom Mietenden persönlich im Kulturbüro abgeholt werden.

Erste Miete
Bei Erstmieten ist das Mietmaterial im Voraus zu bezahlen. Beim Abholen ist ein gültiger Pass oder eine gültige ID – bei Busmieten der Führerschein – mitzubringen. Das Material muss vom Mietenden persönlich abgeholt und zurückgebracht werden.

Mietpreise
Tagesmietpreise: Von Mittag bis Mittag
Wochenende (SA – MO): 2 Tagesmieten
1 Woche (7 Tage): 5 Tagesmieten

Alle Preisangaben ohne Gewähr.

Annullationskosten
8 – 14 Tage vor Mietbeginn: 25 % des Mietpreises
5 – 7 Tage vor Mietbeginn: 50 % des Mietpreises
0 – 4 Tage vor Mietbeginn: 100 % des Mietpreises

Vermietzeiten
RÜCKGABE
Montag bis Freitag: 10.00 – 12.30 Uhr (Bus: 10.00 – 12.00 Uhr)
Samstag: 12.00 – 13.00 Uhr (Bus: 11.30 – 12.00 Uhr)

ABHOLEN
Montag bis Freitag: 13.00 – 18.15 Uhr
Samstag: 13.30 – 15.45 Uhr

Mietdauer
Die Mietobjekte können 1 bis maximal 21 Tage gemietet werden.

Verfügbarkeit
Unser Ausleihkalender bietet die Möglichkeit nachzusehen, welche
Mietgeräte in den nächsten 60 Tagen noch frei sind.

Pascal Arnold / Christoph Brünggel / Benny Jaberg: Still Und Dunkelmehrplus

Audiovisual live performance
45 – 50 minutes, HD, black and white, two individual projections, 2.1 sound

We are drawn to the aura of ruined factories, of disused hospitals, abandoned civil defense facilities and other non-places. It is here we find some of the last autonomous urban spaces from within our capitalistic cage.

With each performance we explore and document a human-built, persistently untouched place and thereby create a distinct, expanding audiovisual archive of such locations. After our on-site work we merge the field recordings with electronic music and combine freshly filmed footage with material from our archive. With every live performance we create one unique glowing, droning, alluring and expansive dark space formed from different locations that together create an unstable, re-emerging and utopian zone.

Pascal Arnold, *1980, Grafiker, VJ und Medienkünstler
Christoph Brünggel, *1980, Bildender Künstler und Musiker
Benny Jaberg, *1981, Filmemacher

Audiovisual live performance
45 – 50 minutes, HD, black and white, two individual projections, 2.1 sound

Nous sommes attirés par l’aura d’usines désaffectées, d’hôpitaux hors service, d’infrastructures de défense abandonnées et d’autres non-lieux. C’est là que nous trouvons certains des derniers espaces urbains autonomes au sein de notre cage capitaliste.
Avec chaque performance, nous explorons et documentons un lieu bâti par l’homme et durablement abandonné, pour créer des archives audiovisuelles distinctes et grandissantes de tels emplacements. Après notre travail sur le terrain, nous mêlons les enregistrements réalisés sur place avec de la musique électronique et combinons les séquences fraîchement filmées avec du matériel déjà contenu dans nos archives. Avec chaque performance en live, nous créons un espace sombre unique éclatant, bourdonnant, attrayant et étendu, formé de différents lieux qui constituent, ensemble, une zone instable, réémergente et utopique.

Pascal Arnold, *1980, graphiste, VJ et artiste de médias
Christoph Brünggel, *1980, artiste et musicien
Benny Jaberg, *1981, cinéaste

www.stillunddunkel.com